Wir haben Betriebsferien. Bestellungen sind möglich, werden aber erst wieder am 23. Oktober 2021 ausgeliefert. Vielen Dank für Verständnis und Geduld!

Das Ackerbürger-Städtchen Lichtenau

19,99  *

Beschreibung

2026 feiert die Stadt Lichtenau ihr 700-jähriges Stadtjubiläum. Dieser Bildband ist ein Blick in die Vergangenheit: Er enthält rund 200 Ansichtskarten und Originalfotos aus der Zeit um 1900 bis 1960, die bislang noch nicht veröffentlicht worden sind. Von großer Bedeutung dürften die Aufnahmen der drei Fotografen Wolbring, Pagendarm und Raudisch sein.

Bis in die 1950er-Jahre hinein war noch viel von der ursprünglichen Buasubstanz Lichtenaus erhalten, aber auch heute noch sind kleine, malerische Winkel und Gassen vorhanden. Neben den großen historische Gebäuden prägen die bäuerlichen Betriebe das Bild der Stadt. Handwerk, Gewerbe und Gastwirtschaften gehören ebenso dazu. Was aber wären die Gebäude ohne die Menschen, die einst in ihnen lebten? Dieser Bildband vermittelt ein buntes Bild vom Leben in Lichtenau, von weltlichen und kirchlichen Festen und von einem blühenden Vereinslebe.

Aus der Reihe „Archivbilder“

Zum Autor

Heinrich Karl Hillebrand, Jahrgang 1939, ist langjähriger Vorsitzender des Förderkreises für Heimatgeschichte und Naturkunde und war jahrelang Orts- und Stadtheimatpfleger der Stadt Lichtenau. Seit etwa 40 Jahren sammelt er Fotos, Postkarten, Dokumente und Bücher über die Stadt Lichtenau und veranstaltete bereits mehrere Ausstellungen.

Heinrich Karl Hillebrand
Familienleben in Lichtenau/Westfalen
Sutton Verlag, Erfurt
Softcover, Format 16,5 x 23,5 cm
136 Seiten
ISBN 978-3-89702-302-4

Das könnte dir auch gefallen …