Pilgern im alten Bistum Minden

14,90  *

Nicht vorrätig

Beschreibung

„Ich bin, der ich war, ich war aber nicht, der ich bin.“

In seiner Grabeskirche in Wunstorf-Idensen war dieser Spruch Bischofs Sigward von Minden (1120–1140) eingemeißelt. Hierhin führt uns der Pilgerweg durch das alte Bistum Minden. Die unverändert erhaltene romanische Kirche mit ihren kostbaren Fresken, die zu den ältesten im deutschen Sprachraum zählen, ist nicht nur das Ziel von Kunsthistorikern, sondern zunehmend auch von Pilgern. Sie machen sich vom Bischofssitz, dem 1200 Jahre alten Minden, aus auf den Weg und suchen die Ruhe und Spiritualität der Heiligen Orte.

Die Route führt über Mittelgebirge, in die Tiefebene, durch Wälder und Flussauen. Der Pilger betritt Kirchen aus der Missionszeit, Klöster, Kapellen und Herrschaftssitze. In dem alten Kulturraum, der heute durch Grenzen von Bundesländern und Landeskirchen zerteilt ist, erlebt er die reiche Vergangenheit und die Zeugnisse des tiefen Glaubens unserer Vorfahren. Überraschende Begegnungen am Wege mit längst Vergangenem, Wendemarken im eigenen Leben und die Fundamente des eigenen Glaubens werden ihm bewusst.

Am Ende weiß der Pilgernde eine Antwort auf Sigwards Frage: „Wer bin ich wirklich, was hat sich verändert, was gehört unverzichtbar zu mir?“

Inhalt

  • Der Sigwardsweg – Übersichtskarte
  • Geleitwort von Dr. Margot Käßmann
  • Pilgern heute
  • Warum „Sigwardsweg“? Vom Domschüler zum Bischof und kaiserlichen Ratgeber
  • Der hohe kunsthistorische Rang der Eigen- und Grabeskirche in Idensen
  • Die Nord- und Südroute von Minden nach Idensen
  • Die besondere Bedeutung des Sigwardswegs für die Region zwischen Weser und Leine
  • 1. Wegstrecke:  Mindener Dom, St. Marien, St. Martini, Barkhausen, Margarthenklus/Kreuzkirche, Porta Westfalica
  • 2. Wegstrecke: Portakanzel, Nammen, Kleinenbremen, Bückeburg, Eisbergen, Stift Möllenbeck
  • 3. Wegstrecke: Bückeburg, Bad Eilsen, Obernkirchen
  • 4. Wegstrecke: Obernkirchen, Apelern, Rodenberg, Bad Nenndorf
  • 5. Wegstrecke: Bad Nenndorf, Idensen
  • 6. Wegstrecke: Idensen, Bergkirchen, Bad Rehburg, Luccaburg, Loccum
  • 7. Wegstrecke: Loccum, Heimsen, Schlüsselburg, Stolzenau
  • 8. Wegstrecke: Stolzenau, Schinna, Nendorf, Buchholz, Großenheerse
  • 9. Wegstrecke: Großenheerse, Raddestorf, Windheim, Ovenstädt/Gernheim, Petershagen
  • 10. Wegstrecke: Petershagen, Minden, St. Simeonis
  • Siegwardslied: Sum quod eram nec eram quod sum
  • Pilgerführer Sigwardsweg

Über den Autor

Wolfhard Winkelmüller, geboren 1938 in Emden, wuchs in Minden auf. Der emeritierter Neurochirurgie-Professor wurde 2020 mit der Otfrid-Foerster-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie ausgezeichnet. Als Auor schreibt er Sachbücher und Romane, wobei er historische und kirchlich-religiöse Motive verbindet.

Wolfhard Winkelmüller
Unterwegs auf dem Sigwardsweg von Minden nach Idensen
CW Niemeyer, Hameln
broschiert
248 Seiten, mit 14 Karten und 144 Farb-Abbildungen
ISBN 978-3-8271-9186-1

Das könnte dir auch gefallen …