Wir haben Betriebsferien. Bestellungen sind möglich, werden aber erst wieder am 7. August 2021 ausgeliefert. Vielen Dank für Verständnis und Geduld!

Totgehoppelt – Büren-Krimi

11,99  *

Beschreibung

(Familien)Politik

Kleinstädte versprühen eine ganz besondere Mentalität: Traditionen und Vereine prägen das individuelle Stadtbild und festigen das kulturelle Leben. Mit rund 22.000 Einwohnern verkörpert auch Büren das Klischee einer Kleinstadt. In Ostwestfalen gelegen, wird es in Mauritz von Neuhaus’ Debüt-Krimi zum Schauplatz zweier Morde.

Während der Jubiläumsfeier des örtlichen Kaninchenkastenumstellvereins verschwindet der Bürgermeister Bürens spurlos. Kurze Zeit später taucht er wieder auf. Tot. Als dann auch noch seine Sekretärin erschossen aufgefunden wird, macht sich das ungleiche Ermittlerteam Theresia Rose und Alexander Kantstein auf die Suche nach dem Täter und treffen dabei auf viele Konflikte innerhalb der Gemeinschaft. Durch Theresias digitale Inkompetenz und Alexanders Tändeleien gestalten sich die Ermittlungen schwieriger als gedacht.

Situationskomik, die mit Klischees behaftete ostwestfälische Mentalität und prägnante Charakterzeichnungen bieten ein kurzweiliges Leseerlebnis. Spannung vereint mit Komik – eine erfrischende Mischung!

Über den Autor

Nach seiner Schulzeit am Bürener Mauritius-Gymnasium studierte Mauritz von Neuhaus Geschichte und Französisch in Münster. Teile seines Studiums verbrachte der begeisterte Europäer im politischen Herzen des Kontinents: Belgien. Anschließend arbeitete er einige Zeit in Japan. Heute lebt er schreibend und immer wieder von der Welt überrascht zwischen Büren und Costa Rica.

Moritz von Neuhaus
Totgehoppelt. Kriminalroman
Gmeiner-Verlag, Meßkirch
Taschenbuch, 12 x 20 cm
380 Seiten
ISBN 978-3-8392-1849-5

Das könnte dir auch gefallen …