Wer war Arminius? (2009)

Beschreibung

Vor mehr als 2.000 Jahren, im Jahre 9 n. Chr., brachten germanische Stammeskrieger unter ihrem Anführer Arminius den sieggewohnten römischen Legionären eine vernichtende Niederlage bei. Aber wer war Arminius, und wie haben die Germanen damals gelebt?

Kirsten John schildert das Leben des Cheruskerfürsten spannend und romanhaft, aber immer aufgrund der historischen Fakten. Wenn der römische Feldherr Varus nicht damals an dem Ort, den die Römer „Teutoburger Wald“ nannten, eine so vernichtende Niederlage erlitten hätte, wüssten wir heute viel weniger über das Leben der Germanen – und über Arminius, den ersten Germanen, für dessen Lebensgeschichte sich die Römer interessiert haben. Diesem Interesse haben wir es zu verdanken, dass uns Arminius´ Leben ziemlich gut bekannt ist.

Auf der Grundlage der römischen Quellen und archäologischer Entdeckungen schildert Kirsten John das Leben in den Dörfern Germaniens. Sie beschreibt, welche Faszination die römische Kultur auf Männer wie Arminius ausgeübt hat, macht uns aber auch das trotzige Verharren der Germanen auf ihren eigenen Traditionen verständlich. Und sie vollzieht das Leben des Arminius nach, wie er in den heimischen Wäldern aufwuchs, dann militärische Karriere bei den Römern machte und schließlich ihr gefährlichster Feind wurde. Sie schildert auch seine tragische Liebe zu der Häuptlingstochter Thusnelda und seine Fehden mit fremden Stämmen und den eigenen Stammesgenossen und Familienangehörigen. Sie kommt dabei ganz ohne die Deutschtümelei aus, die viele älteren Lebensschilderungen des Cheruskers bestimmt.

„Ganz pfiffig kombiniert dieses Buch die Geschichte des berühmten Cheruskers, der von seinem Vater zur Ausbildung nach Rom geschickt wird, mit den Sachinformationen über das Römische Reich und die rebellischen Germanen.“
Westfälische Nachrichten

„In moderner, schnörkelloser Sprache zeichnet Kirsten John einen Charakter, der von unendlichem Willen getrieben war. Ein schmales Buch mit großer Wirkung.“
Eselsohr

„Dieser Band vermag es, vor allem jüngeren Menschen ein lebendiges Bild jener Zeit zu vermitteln und den Verlauf der Geschichte ohne all zu große Verwicklungen darzustellen. Illustrationen machen Eigenheiten des Alltagslebens im römischen Weltreich und in der germanischen Wildnis verständlich. Ein kurzer historischer Abriss und wesentliche Begriffserklärungen bieten genug Informationen, um die Thematik Arminius und Varus-Schlacht ausreichend kennenzulernen. Ein kompaktes Geschichtswissen ist garantiert.“
Kikuma.de

Über die Autorin
Kirsten John, geboren 1966, ist Lektorin und freie Schriftstellerin. Ihr preisgekrönter Roman „Schwimmen lernen in Blau“ wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Kirsten John lebt und arbeitet in Hannover und Amsterdam.

Achtung: Es handelt sich um ein neuwertiges (mutmaßlich ungelesenes) antiquarisches Einzelexemplar. Es ist als Mängelexemplar ausgewiesen, weißt aber keinen erkennbaren Mangel auf und ist in sehr gutem Zustand, sonst würden wir es hier nicht anbieten.

Kirsten John
Wer war Arminius?
Verlagshaus Jacoby & Stuart, Berlin
gebunden, 19 x 23 cm
102 Seiten
ISBN 978-3-941087-25-5

Das könnte dir auch gefallen …