Das Rätsel der Varusschlacht

19,95  *

Beschreibung

9 n. Chr. irgendwo in Germanien: Der römische Statthalter Varus wird mit drei Legionen in einen Hinterhalt gelockt und vernichtend geschlagen. Fast 2000 Jahre später entdeckt ein Hobbyarchäologe die Überreste eines riesigen Schlachtfeldes aus römischer Zeit. Ist der Ort der berühmten Varusschlacht endlich gefunden?

Die Spurensuche der Historiker und Archäologen ist so spannend wie ein Geschichtskrimi – von Wolfgang Korn in diesem preisgekrönten Sachbuch packend beschrieben und von Klaus Ensikat unnachahmlich bebildert.

Vollständig durchgesehene und aktualisierte Neuausgabe, mit Ergänzungen zu neueren Funden wie der Schlacht am Harzhorn. Empfohlen für Jugendliche ab 14 Jahren, spannend und lehrreich auch für alle Erwachsenen.

Medienstimmen

»Wolfgang Korn erzählt schlau und spannend über den Alltag der Wissenschaftler. Toll!«
GEOlino Extra

»Wolfgang Korn beschreibt die Suche der Archäologen wie einen Krimi. Man legt das Buch nur ungern beiseite.«
Magazin SCHULE

»Das erzählerisch klug komponierte Abwägen von Meinungen wird durch die satirischen, aber doch informativen Zeichnungen des Altmeisters Klaus Ensikat genial inszeniert. Ein tolles Sachbuch, besser als Legionen von Römerbüchern.«
NZZ am Sonntag

Über die Autoren

›Wolfgang Korn, Jahrgang 1958, studierte Geschichte und Politische Wissenschaften und arbeitet als Journalist und Wissens-Autor in Hannover. Er schreibt u. a. für GEO und Die Zeit und hat eine Reihe von Sachbüchern und Jugendsachbüchern zu archäologischen, historischen und gesellschaftlichen Themen veröffentlicht.

›Klaus Ensikat, Jahrgang 1937, Buchillustrator und Karikaturist, bekam für seine Arbeiten zahllose Auszeichnungen und Preise. 1995 erhielt er den Sonderpreis Illustration des Deutschen Jugendliteraturpreises und 1996 für sein Gesamtwerk die höchste internationale Ehrung: den Hans-Christian-Andersen-Preis. Er lebt in Berlin.

Wolfgang Korn, Klaus Ensikat
Das Rätsel der Varusschlacht. Archäologen auf der Spur der verlorenen Legionen
192 Seiten, mit zahlreichen farbigen Zeichnungen
Halbleinen, 18 x 24,5 cm
ISBN 978-3-8369-5827-1