Die Eusterbrocks. Rheda-Wiedenbrück

22,99  *

1 vorrätig

Beschreibung

In der Stadt Rheda-Wiedenbrück steht ein bemerkenswertes Industriedenkmal: die ehemalige Ziegelei Eusterbrock. Für lange Zeit war sie Mittelpunkt, ja Herz und Seele der Familie Eusterbrock, deren Geschichte über einen Zeitraum von 250 Jahren in diesem Buch beschrieben wird.

Die Eusterbrocks

Ursprünglich Bauern, brachte die Familie tatkräftige Unternehmerpersönlichkeiten, später auch Ärzte und Ingenieure hervor. Das Schicksal der Eusterbrocks spiegelt dabei auch die wechselvolle deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts wider. Phasen des Aufbaus und der Stabilität wechselten mit Krisen und Kriegen ab und auch persönliche Schicksalsschläge forderten ihren Tribut.

Inhalt

  • Verwirrung der Namen: von Berheide zu Eusterbrock. Die Anfänge in Herzebrock
  • Christoph Eusterbrock sen. (1768-1843): ein streibarer Bauer in Wiedenbrück
  • Christoph Eusterbrock jun. (1825-1881) und Elisabeth Kockerlage (1830-1909)
  • “Eine bescheidene Westfalennatur”: Hermann Eusterbrock sen. (1857-1948) und die Ziegelei
  • Hermann Eusterbrock jun. (1906-1991): Das goldene Zeitalter der Ziegelei
  • Konrad Eusterbrock (1892-1978): Der große Schweiger
  • Theo Eusterbrock (1894-1986): Der Lebenskünstler
  • Elisabeth Eusterbrock (1895-1981): Die einzige Tochter
  • Anton Eusterbrock (1897-1945): Mord auf dem Bauernhof
  • Heinrich Eusterbrock (1902-1972): Flucht aus dem Osten
  • Josef Eusterbrock (1915-1973): Der Nachzügler
  • Nachwort
  • Stammbäume
    • Berheide und Eusterbrock im 18. Jahrhundert
    • Eusterbrock 1: Nachfahren Christoph sen.
    • Eusterbrock 2: Nachfahren Christoph jun.
    • Eusterbrock 3: Nachfahren Hermann sen.

Über die Autorin

Sibylle Peine stammt aus Wuppertal und studierte Geschichte, Romanistik und Publizistik in Münster, Toulouse und Salamanca. Nach Stationen als Redakteurin bei Agence France Presse und bei der Deutschen Presse-Agentur arbeitet sie heute als freie Journalistin und Autorin in Karlsruhe.

Sibylle Peine
Die Eusterbrocks. Eine westfälische Familie
tredition Verlag, Hamburg 2017
gebunden, Format ca. A4, mit Lesebändchen
132 Seiten, mit zahlreichen Schwarz-weiß- und einigen Farbabbildungen
ISBN 978-3-7439-5651-3


Das könnte dir auch gefallen …