Wir haben Betriebsferien. Bestellungen sind möglich, werden aber erst wieder am 7. August 2021 ausgeliefert. Vielen Dank für Verständnis und Geduld!

Freischießen – Minden-Krimi

12,00  *

Beschreibung

Ein Mörder kommt selten allein

Als Bertram Nagel vom Pferd stürzt, zieht er sich schwerste Verletzungen zu. Wie kann das einem dermaßen trainierten Reiter passieren? Seine Frau Ronja glaubt an ein Attentat und zeigt bei Hauptkommissar Alexander Rosenbaum einen Mordversuch an.

Die Ermittlungen laufen sehr schleppend, weil zunächst niemand bei der Kripo an Handlungsbedarf glaubt. Doch dann muss Professor Eberhard Engelbrecht an dem toten Bertram in Aktion treten. Bei seiner Obduktion stellt der Gerichtsmediziner fest, dass die zahlreichen Verletzungen für einen einzelnen Menschen zu viel waren …

Die Trauer über diesen Todesfall hält sich aber in überschaubaren Grenzen. In Bertram Nagels Umfeld hatten viele ein Hühnchen mit ihm zu rupfen, beruflich und privat. Machtbesessen, cholerisch und unberechenbar, wie der Unternehmer war, ging er über Leichen. Und selbst in seiner Kompanie vom Mindener Bürgerbataillon, wo man ihn einst freundlich integrierte, sorgte er für mehr als Unmut unter den Freischießen-Kameraden.

Über die Autorin

›Andrea Gerecke ist gebürtige Berlinerin mit stetem Koffer in der Stadt, studierte Diplom-Journalistin und selbstständige Fachreferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ihre literarische Spezialität sind mörderische Texte. Ab 2011 schreibt sie die Minden-Krimis mit Kommissar Alexander Rosenbaum, außerdem humoristische und satirische Texte, Prosa und Lyrik. Sie ist Mitglied der Autorenvereinigungen Mörderische Schwestern und Das Syndikat sowie des Leitungsteams der Mindener Lesebühne.

Andrea Gerecke
Freischießen: Ein Krimi aus Minden
CW Niemeyer Buchverlage, Hameln
Klappenbroschur, Format ca. 13 x 20 cm
336 Seiten
ISBN 978-3-8271-9489-3

Von derselben Autorin sind hier auf ostwestfaelisch.de folgende Minden-Krimis erhältlich:

Das könnte dir auch gefallen …