Die Weserleiche – Minden-Krimi

13,00  *

Beschreibung

Das Böse lebt nicht in der Welt der Dinge. Es lebt allein im Menschen.

Nein, mit einem Schatz hat das ganz und gar nichts zu tun, was der zehnjährige Konrad in seinem Forschungsdrang am Weserufer von Minden entdeckt. Eigentlich sollte es – bei wunderbarem Sommerwetter – ein ganz normaler Badeausflug mit der Familie werden, aber dann dieser Fund! Ein merkwürdiges Paket aus blauen Plastiksäcken, fest umschnürt mit braunem Klebeband. Die Mutter entdeckt einen Riss, aus dem ein Fuß herausragt.

Vorbei mit dem Spiel. Sie verständigt die Polizei. Die Ermittlungen der Mordkommission unter Leitung von Hauptkommissar Alexander Rosenbaum werden erschwert, da der Leiche einige Körperteile fehlen. Wie soll man da jemanden identifizieren? Und niemand vermisst eine junge Frau …

Über die Autorin

›Andrea Gerecke ist gebürtige Berlinerin mit stetem Koffer in der Stadt, studierte Diplom-Journalistin und selbstständige Fachreferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ihre literarische Spezialität sind mörderische Texte. Ab 2011 schreibt sie die Minden-Krimis mit Kommissar Alexander Rosenbaum, außerdem humoristische und satirische Texte, Prosa und Lyrik. Sie ist Mitglied der Autorenvereinigungen Mörderische Schwestern und Das Syndikat sowie des Leitungsteams der Mindener Lesebühne.

Andrea Gerecke
Die Weserleiche: Ein Krimi aus Minden
CW Niemeyer Buchverlage, Hameln
Klappenbroschur, Format ca. 13 x 20 cm
368 Seiten
ISBN 978-3-8271-9471-8

Von derselben Autorin sind hier auf ostwestfaelisch.de außerdem folgende Minden-Krimis erhältlich:

Das könnte dir auch gefallen …