Ida von Bodelschwingh 1835-1894. Ein Lebensbild – Bethel (2008)

8,90  *

Nicht vorrätig

Beschreibung

Wer war Ida von Bodelschwingh? Die Frau an der Seite des bekannten Wegbereiters der v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel, Friedrich von Bodelschwingh, führte ein bewegtes Leben. Sie begleitete ihren Mann von Paris über Dellwig nach Bielefeld, war Mutter und zuständig für die Haushaltsführung. Aber da war noch mehr: Der Beruf ihres Mannes bot ihr ein nahezu eigenes Arbeitsfeld, das auch sie ‘Beruf’ nannte.

Mehr als 500 Briefe liegen diesem Lebensbild der Ida von Bodelschwingh zugrunde. Hier zeigt sich der arbeitsreiche Alltag einer Frau im 19. Jahrhundert, aber auch ihre Gedanken und Gefühle, ihre Sorgen und Nöte. Die Briefe der Ida von Bodelschwingh geben einen ganz privaten Einblick in ihr Leben.

Inhalt

  • Einleitung
  • Kindheit und Jugend in Haus Heyde und Berlin
  • Als Pfarrfrau in Paris
    • Neue Aufgaben an der Seite Friedrichs von Bodelschwingh
    • Wochenbettpsychose – gesundheitliche Krise mit Folgen
    • Ida von Bodelschwighs Liebe zur Musik
  • Dörfliches Pfarrleben in Dellwig
    • Erfüllung in Haushalt und Kindererziehung
    • Allein in Kriegszeiten: der Preußisch-Österreichische Krieg als Bewährungsprobe
    • Vom Tod umgeben. Das Katastrophenjahr 1869
    • Abschied von Dellwig
    • Ida von Bodelschwinghs Sterbefrömmigkeit
  • „Daß ich anderen dienen darf mit meinen paar Kräften“. Arbeit für Bethel
    • Das öffentliche Pfarrhaus. Haushalt, Kinder und Besucherströme
    • Ida von Bodelschwingh als Assistentin ihres Mannes
    • Das Streik- und Brandjahr 1885
    • Sehnsucht nach dem „Stilleben“. Die letzten Jahre
  • „Ach, wird das ein Ausruhen sein bei meinem Heiland!“
  • Zeittafel
  • Anmerkungen

Band 3 der Reihe „Geschichte in Bethel“

Zu beachten: Es handelt sich um ein antiquarisches Einzelexemplar. Es ist in sehr gutem Zustand, sonst würden wir es hier nicht anbieten.

Claudia Puschmann, Kerstin Stockhecke
Ida von Bodelschwingh 1835–1894. Ein Lebensbild
Verlag für Regionalgeschichte ein Imprint von Aschendorff Verlag, Münster / Bethel Verlag, Bielefeld
Hardcover, 19 x 12 cm, mit Lesebändchen
144 Seiten
ISBN 978-3-89534-763-4

Das könnte Ihnen auch gefallen …