Pömpel, Plüdden, Pingeljachd – Grundwortschatz zum Überleben im Wittekindskreis Herford

9,90  *

Beschreibung

Zugezogene Neubürger können sich in Herford oft nicht verständlich machen. Sie verlangen bei Klingenthal einen Pyjama und bekommen zur Antwort „Sowas hamwa nich”, obwohl palettenweise Schlafanzüge in den Regalen liegen. Nachts müssen sie frieren – nur weil ihnen einfachste ostwestfälische Vokabeln wie „Pölter” unbekannt sind.

Hier hilft der Herforder Sprachführer „Pömpel, Plüdden, Pingeljachd”. Er versetzt jeden Leser in die Lage, sich mit allen Meierkamps, Niederbrökers und Hillewalserbäumers zwischen Lenzing-, Oeting-, Pöting- und Hiddenhhausen unterhalten zu können.

In diesem Grundwortschatz für Stadt und Kreis Herford finden sich deshalb

  • die gebräuchlichsten lokaltypischen Begriffe Westostwestfalens
  • ein Vokabelverzeichnis mit mehr als 250 Wörtern und Wendungen
  • Anwendungsbeispiele für den korrekten Gebrauch im Alltag
  • eine Vielzahl wohlklingender und praxisrelevanter Schimpfwörter
  • jede Menge weder wohlklingender noch praxisrelevanter, dafür aber lustig zu lesener Dönekes
  • kurz: alles, was Zugereiste brauchen, um zwischen Teuto und Weserberland mitreden zu können

Bekannt aus der Kolumne im Westfalen-Blatt.

Matthias E. Borner
Pömpel, Plüdden, Pingeljachd. Grundwortschatz zum Überleben im Wittekindskreis Herford
Vox Rindvieh / Verlag M. Borner, 2. Auflage
Taschenbuch
160 Seiten, mit zahlreichen s/w-Zeichnungen
ISBN 978-3-00-35547-9

Das könnte dir auch gefallen …