Sie sind neu in Bielefeld? Leben jetzt notgedrungen in Milse, Sieker oder Deppendorf? Dann haben wir was für Sie ...

Zugezogene Neubürger können sich in Bielefeld oft nicht verständlich machen. Sie verlangen im Kaufhaus einen Pyjama und bekommen zur Antwort „Sowas hamwa nich", obwohl palettenweise Schlafanzüge in den Regalen liegen. Nachts müssen sie frieren – nur weil ihnen einfachste Bielefelder Vokabeln wie „Pölter" unbekannt sind.

Hier helfen die beiden Bielefelderisch-Sprachführer „Pömpel, Patt und Pillepoppen". Sie versetzen jeden Leser in die Lage, sich mit allen Alteingesessenen zwischen Baben- und Brönninghausen, Olden- und Uerentrup, Lämmers-, Gellers- und Altenhagen unterhalten zu können.

Bekannt aus der Reihe Borners Bömmsken in der NW

>Hier im Online-Shop zu bestellen.

Tausendfach erprobt – 2014 erschien die 4. Auflage!
Insgesamt wurden 55.000 Ostwestfälisch-Sprachführer gekauft.