Stadt im Aufbruch. Paderborn 1850-1939 (1998)

8,90  *

1 vorrätig

Beschreibung

Dieses Buch entstand auf ungewöhnliche Weise: als Projekt eines Geschichtskurses der 10. Jahrgangsstufe am Paderborner Reismanngymnasium. Gemeinsam mit ihrem Kursleiter, Studiendirektor Klaus Hohmann, verwirklichten die Schülerinnen und Schüler das Vorhaben, das Entstehen der Moderne am Beispiel der eigenen Stadt zu studieren.

Paderborn im Aufbruch

Dazu sammelten sie die weitverstreuten Daten zur Modernisierung Paderborns aus fast einem Jahrhundert urbaner Entwicklung. Viele dieser Daten waren bisher unveröffentlicht oder der breiten Öffentlichkeit unbekannt. Zahlreiche Bilder und zeitgenössische Pressetexte ergeben ein dichtes Geflecht grundlegender Informationen.

Das Buch gewährt jedem geschichtlich Interessierten einen Einblick in die teils frühzeitigen, teils aber auch verspäteten Prozesse, die Paderborn von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis an die Schwelle des Zweiten Weltkriegs in die Moderne führten. Nach dem krieg entstand dann eine in vielem ganz andere Stadt.

Inhalt:

  • Paderborn um 1850 – Aufbruch in eine dynamische Entwicklung
  • Die Initiatoren der Entwicklung und großen Arbeitgeber: Militär und Bahn
  • Die Bauwirtschaft und die Bauvereien
  • Das mittelständische Gewerbe
  • Die Landwirtschaft
  • Kaufhäuser und Großhandel
  • Finanzierungsinstitute und Versicherungen
  • Internationale Institute
  • Bildung, Kultur und Unterhaltung
  • Die Infrastruktur
  • Das Vereinswesen

Zu beachten: Es handelt sich um ein antiquarisches Einzelexemplar. Das Buch ist in gutem Zustand, sonst würden wir es hier nicht anbieten.

Klaus Hohmann
Stadt im Aufbruch. Der lange Weg Paderborns zur modernen Stadt 1850–1939
Bonifatius Druck – Buch – Verlag, Paderborn 1998
Broschur, Format 21 x 27 cm, 490 Gramm
144 Seiten mit zahlreichen Schwar-Weiß-Abbildungen
ISBN 978-3-89710023-7

Das könnte Ihnen auch gefallen …