Die lippischen Wanderziegler

7,95  *

Beschreibung

Eine besonders interessante Erscheinung der lippischen Wirtschaftsgeschichte ist die große Zahl der Wanderarbeiter, die früher meist als Ziegler den Namen Lippes in der Welt bekannt gemacht haben. Zeitweise arbeitete jeder zweite Mann in Lippe als Ziegler.

Noch heute wird die Erinnerung an diese Tradition in Zieglervereinen, die zum Teil auf eine über hundertjährige Tradition zurückblicken können, und im Ziegeleimuseum in Lage lebendig gehalten. Viele jüngere Menschen in Lippe und vor allem die zahlreichen Besucherinnen und Besucher des Lipperlandes wissen jedoch kaum noch etwas über die lippischen Wanderziegler.

Grund genug also, diese geschlossene Darstellung des Lebens und Arbeitens der lippischen Wanderziegler einem breiteren Publikum neu zugänglich zu machen. Die Arbeit wurde mit dem Preis des Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Aus dem Inhalt

  • „Met den Pukken uppen Nacken“: Entstehungsgeschichte der lippischen Wanderarbeit
  • Die vorindustrielle Entwicklung des Zieglergewerbes
    • Die wirtschaftliche Lage der lippischen Ziegler
      • Produktionsprozess und Arbeitsverrichtung
      • Arbeitsbeschreibung eines alten Zieglers
      • Arbeitsvermittlung
      • Arbeitsverfassung
      • Arbeitszeit
      • Arbeitslohn
      • Das Kommuniewesen
      • Wohnverhältnisse
      • Reproduktion
      • Erste soziale Einrichtungen
      • Brauchtum
  • Die Entwicklung des Zieglergewerbes im Industriezeitalter
    • Die wirtschaftliche Lage der lippischen Ziegler
      • Produktionsprozess und Arbeitsverrichtung
      • Arbeitsvermittlung
      • Arbeitsverfassung
      • Arbeitszeit
      • Arbeitslohn
    • Die finanzwirtschaftliche Lage der lippischen Ziegler
    • Die soziale Lage der lippischen Ziegler
      • Das Kommunie- und Kantinenwesen
      • Wohnverhältnisse
      • Reproduktion
      • Kinder- und Jugendarbeit
      • Soziale Einrichtungen
      • Zieglerschulen und -zeitungen
      • Brauchtum
      • Zieglerdichtung
  • Der Rückgang der Zieglerwanderarbeit
    • Veränderte Wirtschaftsstruktur in Lippe
    • Umstrukturierung der Zieglerindustrie
    • Politische Maßnahmen

»Die vielen Fotos und Abbildungen sowie die zahlreichen Anekdoten und Gedichte machen das Buch nicht nur zu einer informativen, sondern auch zu einer anregenden und vergnüglichen Lektüre.«
Lippe aktuell

»Ein guter Wurf – die Schrift verspricht im Lipperlande ein gutes ›Hausbuch‹ zu werden. Begeisternd zu lesen, wie es dem Autorenteam gelingt, den Leser bis zur letzten Seite in Spannung zu halten.«
Heimatland Lippe

»Eine gute Darstellung über die lippischen Ziegler. Ebert und Vogtmeier haben in ausgezeichneter Weise vorhandenes Material ausgewertet, dieses durch eigene Forschungen ergänzt und damit mehr als eine Chronik geschaffen.«
Institut für Lippische Landeskunde


Bettina Ebert und Michael Vogtmeier
Die lippischen Wanderziegler
herausgegeben vom Lippischen Heimatbund
Vogtmeier Verlag, Rosdorf, 2., neu gestaltete und aktualisierte Auflage
Softcover, 23 x 16 cm
72 Seiten mit mehr als 40 Schwarz-weiß-Fotos und -Illustrationen
ISBN 978-3-938554-01-2

Das könnte dir auch gefallen …