Wir haben Betriebsferien. Bestellungen sind möglich, werden aber erst wieder am 7. August 2021 ausgeliefert. Vielen Dank für Verständnis und Geduld!

Unser geliebtes Salzuflen – Erinnerungen

14,95  *

Beschreibung

Ab Mitte des 18. Jahrhunderts prägte die Familie Krecke über einen langen Zeitraum das lippische Salzuflen in wirtschaftlicher, politischer und kultureller Hinsicht mit – heute sind davon allenfalls noch Spuren zu entdecken.

Das reichhaltig bebilderte Buch präsentiert acht Erinnerungstexte einzelner »Krecken« an ihre Stadt und verdeutlicht die vielfältigen Beziehungen zwischen der weitverzeigten Familie und der alten Salinenstadt. Dabei entführen die sechs Autorinnen und Autoren den Leser in ein schon vor Zeiten untergegangenes Salzuflen und erwecken die alten Familien mit ihren Häusern und Geschäften, die zahlreichen Feste
und Feiern, die längst in Vergessenheit geratenen Kinderspiele und Unternehmungen in die Umgebung zu neuem Leben.

»Es sind Geschichten über den Alltag in vergangenen Zeiten, Geschichten von Kindheit, Gebäuden und Menschen. Vor allem aber sind es Geschichten einer Stadt, dem alten Salzuflen zwischen 1850 und 1918. (…). Um die Geschichten noch anschaulicher zu machen, hat Wiesekopsieker viele Abbildungen, darunter auch Stadtansichten und Postkarten, hinzugefügt.«
Lippe aktuell

Zum Herausgeber

Stefan Wiesekopsieker wurde 1964 in Schötmar geboren. Er studierte Klassische Philologie, Germanistik und Pädagogik in Münster sowie Neuere Geschichte in Osnabrück. Wiesekopsieker promovierte zur Geschichte der Hoffmann’s Stärkefabriken Bad Salzuflen. Heute ist er als Oberstudienrat am Rudolph-Brandes-Gymnasium in Bad Salzuflen tätig. Stefan Wiesekopsieker wirkt im Heimat- und Verschönerungsvereins Bad Salzuflen und in der Fachstelle Geschichte des Lippischen Heimatbundes. Daneben ist er seit vielen Jahren Mitherausgeber des »Jahrbuchs Bad Salzuflen«.

Stefan Wiesekopsieker (Hrsgb.)
Unser geliebtes Salzuflen. Erinnerungen der Familie Krecke an ihre Heimatstadt
Vogtmeier Verlag, Rosdorf
Softcover, 23 x 16 cm
109 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
ISBN 978-3-938554-10-4

Das könnte dir auch gefallen …