Leberwurst aus Bucheckern – Kindheit an der Weser

Beschreibung

Eine Kindheit an der Weser im und nach dem Krieg

Der Autor Hermann Multhaupt hat seine Kindheit und Jugend an der Weser im Dorf Herstelle bei Beverungen im heutigen Kreis Höxter verbracht. Im Vorwort schreibt er über diese Erzählungen aus der Kriegs- und Nachkriegszeit: „Diese Aufzeichnungen sind nicht zuletzt ein Dank an die Kindheit, die ich bei aller Schwere und Bedrohung der Zeit als eine gesunde empfunden habe.“

Das thematische Spektrum dieses Buches reicht von einer Begegnung mit Adolf Hitler über die Schilderung jüdischer Schicksale bis zur Bekanntschaft mit dem Kaugummi. Multhaupts Erzählungen verdeutlichen, dass die Menschen auf dem Dorf in den schweren Zeiten ihren Lebensmut nicht verloren und sich an den kleinen Dingen des Lebens erfreut haben.

Aus dem Inhalt

  • Wanda und Ivan
  • Großvater und die Landwacht
  • Nachts auf den Straßen
  • Die Flut kam um Mitternacht
  • Der Hülsenfänger
  • Der Hasenfuß
  • Ein kreuz mit dem kreuz
  • Sammeln für den “Endsieg”
  • Im Hausflur stand der Tod
  • Meinen Geburtstagskuchen aßen die Amerikaner
  • Bekanntschaft mit dem Kaugummi
  • Leberwurst aus Bucheckern
  • Das Schweinefleisch war trichinenfrei
  • Kartoffelfeuer
  • Corn – ein verhängnisvolles Wort
  • Kino an der Küchenwand
  • Kein Sonnenplatz
  • Fantasie statt Plastik
  • Die Besteigung des Kilimandscharo
  • Muss auch der Pastor aufs Klo?
  • Konfessionszwist
  • Der Oratorianerkragen
  • Unterwegs mit dem Henkelmann
  • Der Pelzmantel
  • Mutters Sparbuch
  • Jüdische Schicksale
  • Pionier im “Wilden Westen”
  • Der Verlust der Sprache
  • Das Haus
  • Die Klostertante
  • Wer ist schon Goethe?
  • und andere

Hermann Multhaupt
Leberwurst und Bucheckern. Kindheit und Jugend an der Weser im und nach dem Krieg
Verlag Jörg Mitzkat, Holzminden
Broschiert, 19 x 13 cm
208 Seiten, mit zahlreichen Schwarz-weiß-Fotos
ISBN 978-3-959540-15-5