Maria 2.0 und der Reliquienraub – Libori-Krimi

14,90  *

Beschreibung

Libori fällt aus! – Undenkbar, nicht wahr?

Doch es ist keine Pandemie, die die Festplanung in Paderborn durchkreuzt – der Ebenholzschrein mit den Gebeinen des heiligen Liborius ist wenige paar Tage vor dem Fest aus der Domkrypta verschwunden. Kriminalhauptkommissar Morgenweis befürchtet zunächst eine Erpressung. Doch es gibt keine Lösegeldforderung, vielmehr tauchen handgeschriebene Briefe auf, in denen die Kirche von Paderborn zu Veränderungen aufgefordert wird. Stecken Angehörige von Maria 2.0, von Wir sind Kirche oder andere Reformbewegungen dahinter?

Das Domkapitel reibt sich in Diskussionen auf, Bischofskonferenz und Nuntiatur werden auf den Plan gerufen. Die Öffentlichkeit hingegen ist begeistert.

Morgenweis braucht manchen Spaziergang, unzeitgemäße Lektüre und gute Gespräche, um einen kühlen Kopf zu bewahren und den Fall zu klären.

Über den Autor

Hermann Multhaupt wuchs in Herstelle (Kreis Höxter) und Rheda (Kreis Gütersloh) auf. Nach dem Gymnasium machte er zunächst eine journalistische Ausbildung, war dann leitender Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen und später in einem Wirtschaftsverlag tätig. Die längste Zeit seines Berufslebens war er aber von 1979 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2000 Chefredakteur der Kirchenzeitung Der Dom in Paderborn. Schon frühzeitig begann seine Liebe zum Theater, weshalb er auch als Kritiker und Autor von Theaterstücken tätig war und sich damit einen Namen machte. Neben seiner journalistischen Arbeit schrieb Multhaupt etwa 70 Bücher mit einer Gesamtauflage von über 500.000 Exemplaren, darunter Romane, Gedichte und Tagebücher.

Hermann Multhaupt
Von Mägden, Söldnern und Halunken. Geschichten aus dem 30-jährigen Krieg im Raum Höxter
Eire Verlag / Menne & Töchter, Borchen, 2016
Softcover, 280 Seiten
ISBN 978-3-943380-50-7

Das könnte dir auch gefallen …