Wörterbuch des Münsterländer Platt

24,80  *

Beschreibung

Hochdeutsch – Plattdeutsch / Plattdeutsch – Hochdeutsch

Für Leser, Schreiber und Sprecher des Plattdeutschen hat sich das „Wörterbuch des Münsterländer Platt“ seit seiner ersten Ausgabe im Jahr 2000 außerordentlich bewährt. Dies gilt auch für die hier verwendeten klar gegliederten, einfachen Regeln zur eindeutigen Rechtschreibung der Sprache.

In seiner nun vorliegenden 3. Auflage bietet dieses Standardwerk einen auf rund 21.000 Begriffe und Redewendungen erweiterten Wortschatz. Viele Aussprache- und Betonungshilfen erleichtern es auch dem ungeübten Leser, das Sprechen zu erlernen. Bei den plattdeutschen Begriffen sind neben den Silbentrennungen auch die Mehrzahl- und Geschlechtsformen der Hauptwörter sowie die Wortformen angegeben. Die Beugung von Eigenschaftswörtern fehlt ebenso wenig wie Hinweise zur Beugung der Zeitwörter und zur Fallbildung. Einen hohen Nutzen haben zahlreiche ergänzende Angaben zum Sachgebiet, dem die plattdeutschen Begriffe zuzuordnen sind.

Ergänzt wird das Wörterbuch durch eine Liste der unregelmäßigen Verben. Schließlich runden viele nützliche Hinweise zu Maßen und Gewichten, zu Zeiten und Zeitangaben bis schließlich zu Zahlen und Rechnen das Buch ab. Damit können nicht nur der Leser, sondern auch die Schreiber des Münsterländer Platt aus einer reichen Quelle schöpfen.

Ferner ergänzt das Buch „KAHLs platdüütske Naokieksel“, das etwa 1.300 Begriffe aus dem Wörterbuch anhand von rund 1.650 Bildern anschaulich erläutert.

Zum Autor

Dr. Klaus-Werner Kahl, geboren 1951 in Emsdetten, gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet der Dokumentation und der Weitervermittlung der plattdeutschen Sprache, speziell des Münsterländer Platt. 2016 erhielt er für seine sprachwissenschaftlichen Arbeiten zur Niederdeutsche Sprache den ›Fritz-Reuter-Literaturpreis. Er lebt in Hörstel-Riesenbeck.

Klaus-Werner Kahl
Wörterbuch des Münsterländer Platt. Mit Regeln für die plattdeutsche Rechtschreibung 
Aschendorff Verlag, Münster, 3. Aufl. 2021
kartoniert
528 Seiten
ISBN 978-3-402-06447-4

Das könnte dir auch gefallen …