Spenge II. Geschichte und Geschichten

13,99  *

Kategorie:

Beschreibung

Eine sorgfältig recherchierte, aber unterhaltsam erzählte Chronik der westfälischen Stadt Spenge, die politische, theologische und gesellschaftliche Entwicklungen widerspiegelt.Eberhard Groegers Stadtchronik zeigt die Entwicklung der ostwestfälischen Gemeinde stallvertretend für viele andere Städte in ländlich geprägten Regionen.

Die kulturelle, kirchliche, politische und soziale Entwicklung über die letzten Jahrhunderte hat die Region Ostwestfalen-Lippe maßgeblich mitgeprägt und gibt ihr bis heute enen unverwechselbaren Charakter.

Nach seinem ersten Band der Spenge-Chronik zeigt Groeger verstärkt die Aspekte des Gemeinschaftslebens und damit die gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung der Stadt Spenge und der Region OWL auf.

Inhalt

  • Haus Bitter
  • Die Menkhoffschule
  • Das Kriegerdenkmal 1870/71
  • Die Offene Ganztagsschule Spenge/Hücker-Aschen
  • Der evangelische Kindergarten
  • Haus Abke
  • Die Spenger Feuerwehr
  • Die Eschstraße
  • Die St.-Josefs-Kirche
  • Haus Freitag / Bussche-Münch-Straße
  • Die Werburger Mühle
  • Der Werburger Schafstall
  • Der Werburger Wald, das Birkenhaus und eine Motte
  • Das Vorwerk der Werburg
  • Das Werburger Torhaus und die alte Linde
  • Die Gärtnerei Lampe

Über den Autor

Eberhard Groeger wurde 1951 in Spenge geboren. Er arbeitete dort als niedergelassener Apotheker und war jahrelang prüfender Fachapothker an der PTA-Lehranstalt in Minden. In Uganda baute er 2019 eine Krankenhausapotheke im Busch auf. Der Vater von 5 Kindern und (bisher) vier Enkelkindern wurde im Jahr 2000 mit dem Kulturpreis der Stadt Spenge ausgezeichnet. Ehrenamtlich engagiert er sich u. a. mit Führungen und Vorträgen zum historischen Spenge.

Eberhard Groeger
Spenge II. Geschichte und Geschichten
Hober Verlag / epubli, Detmold 2022
Taschenbuch
268 Seiten, mit zahlreichen Fotos und Abbildungen
ISBN 978-3-7565-1657-5

Das könnte dir auch gefallen …