Aufgewachsen in Bielefeld in den 60er und 70er Jahren

12,90  *

Beschreibung

Die Stadt, in der wir aufgewachsen sind, ist so ganz anders als alle Städte dieser Welt… Erinnern Sie sich mit diesem schönen Buch an Ihre Kindheit und Jugend!

Wir wurden groß in der Leinenstadt und fuhren auf Fahrrädern zur Schule, die in unserer Stadt hergestellt worden waren. Als wir älter wurden, feierten wir fröhliche Partys, gingen zur Tanzstunde bei Gursch oder Teubner-Schneider und ins Kino – und natürlich drückten wir auf der Alm Arminia für den Bundesliga-Aufstieg die Daumen.

Wir erlebten den Bau des Ostwestfalendamms und der Fußgängerzone. Eifrig wurde demonstriert, denn Auseinandersetzungen um die nordrhein-westfälische Schulpolitik gingen nicht spurlos an uns vorbei. Wir waren jung und aktiv und brachten Schwung in die Stadt am Teutoburger Wald!

Vom selben Autor ist auch Potthast, Pils und Pumpernickel im OWL-Shop erhältlich.

Über den Autor

Sebastian Sigler wurde 1964 in Bielefeld geboren. Er studierte an der Universität Bielefeld, der Ludwig-Maximilians-Universität und der Universität Köln mittelalterliche Geschichte, neuere Geschichte, Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte. Schon während seiner Schulzeit begann er, journalistisch zu arbeiten. Nach seinem Magisterexamen war er für die ZDF-Sendung „Studio 1“ tätig, 1991 wechselte er zum Bayerischen Fernsehen nach München. Hier arbeitete er ab 1993 für das ARD-Magazin „Report aus München“, ab 1996 für Focus TV und Sat.1 sowie für Printmedien.

Sebastian Sigler
Aufgewachsen in Bielefeld in den 60er und 70er Jahren
Wartberg-Verlag, Gudensberg-Gleichen
64 Seiten, zahlreiche Farbfotos
Hardcover, 17 x 24,5 cm
ISBN 978-3-8313-1864-3

Aufgewachsen in Bielefeld - Klappentext

Das könnte dir auch gefallen …